Zamárdi


Zamárdi - eine der schönsten Städte Ungarns

Zamárdi ist eine Stadt in Ungarn und hat rund 2.400 Einwohner. Sie liegt im Süden des Balaton und hat eine Fläche von etwa 45 Quadratkilometern. Das Klima der Stadt bietet mit seinen 2000 Sonnenstunden im Jahr eigentlich für jedermann eine Wohlfühltemperatur. Wenn Sie Ihren Urlaub lieber zu Höchsttemperaturen verbringen möchten, empfiehlt sich der Juli, der eine Durchschnittstemperatur von 21 Grad hat. Somit die perfekte Temperatur für diejenigen, die gerne am Strand liegen, jedoch nicht zu viel Hitze abhaben können. Wem es dennoch zu warm ist, der kann sich problemlos unter einen Sonnenschirm in den Schatten verziehen. Wenn Sie hingegen eher Kälte präferieren, sollten Sie die Stadt im Winter besuchen. Im Januar hat Zamárdi nämlich eine durchschnittliche Temperatur von bis zu minus einem Grad.

Hier erfahren Sie einiges über die Geschichte von Zamárdi

Die Stadt ist seit vielen Jahren sehr beliebt und grundsätzlich immer besiedelt. So wurden vor einiger Zeit viele Entdeckungen gemacht, die durch Ausgrabungen aufgedeckt wurden. Unter anderem wurden Objekte aus der Bronzezeit und der Urzeit gefunden. Auch römische und germanische Funde wurden gemacht. Bereits in den Jahren um 1910 herum startete das Badeleben und in den Jahren um 1930 herum kam es zur Entfaltung der Badesiedlung. Im Jahr 1927 bekam Zamárdi erstmals die Bezeichnung einer Großgemeinde, im Juli 2007 dann schließlich den Titel einer Stadt. Gegenwärtig ist die Stadt ein wahrer Besuchermagnet und überzeugt mit seinem Rundum - Paket.

Festivals in Zamárdi

Seit dem Jahr 2007 findet in Zamárdi jedes Jahr ein Festival statt, das den Namen “Balaton Sound“ trägt. Diesen Namen trägt das Event nicht umsonst, denn es findet an den Ufern des Balaton, was im Übrigen der größte See in Mitteleuropa ist, statt. Auf diesem Festival wird überwiegend elektronische Musik gespielt, es zählt zu den auffallendsten und exorbitantesten Events dieser Art in ganz Osteuropa. Das markanteste und überzeugendste Merkmal dieses Festivals ist wohl der Ort, an dem die Geschehnisse spielen, nämlich der Strand. Im Jahr 2016 hat das Festival vom sechsten bis zum zehnten Juli stattgefunden und im nächsten Jahr wird es auf den Zeitraum vom fünften bis zum neunten Juli hinauslaufen. Was nun auf den ersten Blick so wirkt, als wäre es nur für Partyverrückte geeignet, ist auf den zweiten Blick gar nicht so. Denn auch Kinder sind auf dem Festival herzlich willkommen, Kinder bis zu einem Alter von elf Jahren können das Ganze sogar gratis besuchen. Selbstverständlich müssen alle kleinen Gäste (bis zum 14. Lebensjahr) von einem Erwachsenen begleitet werden. Darüber hinaus ist es sogar gestattet, Ihr Haustier mit auf das Festival zu nehmen, vorausgesetzt es ist friedlich und verträglich. Ob man den Tieren damit eine Freude macht, ist selbstverständlich jedem selbst überlassen. So kann man den Strandtag perfekt mit einem Cocktail auf dem Festival ausklingen lassen, selbst wenn Sie Ihre Kinder und Ihren Hund im Schlepptau haben, stellt dies kein Hindernis dar. Zudem findet das Festival bekanntlich nicht das ganze Jahr über statt, sondern lediglich eine Woche lang. Wer somit für das Feiern am Strand gar nichts übrig hat, sollte sich vor der Urlaubsbuchung einfach darüber erkundigen, wann das Festival stattfindet, sodass man seinen Urlaub gezielt in einen anderen Zeitraum legen kann. Der beliebte Urlaubsort eignet sich folglich sowohl für Partymäuse als auch für Familien mit Kindern.